mein-monteurzimmer - logo - bildmarke
mein-monteurzimmer - wortmarkemein-monteurzimmer - Claim

Monteurzimmer suchen

Erweiterte Suche

Empfehlungen für Ihre Monteurunterkunft

Die Einrichtung einer Monteurunterkunft ist mitentscheidend für den Erfolg Ihrer Vermietung. In dieser Kategorie möchten wir Ihnen ein paar nützliche Tipps geben, mit deren Hilfe Sie das ideale Monteurzimmer gestalten. Sie möchten wissen, nach welchen Kriterien wähle ich die richtige Möblierung meiner Unterkunft mit passenden Betten und Schränken? Oder mit welchen einfachen Handgriffen und Hilfsmitteln kann ich den Wasser- und Energieverbrauch senken und bares Geld sparen? Kein Problem, hier finden Sie die Antworten.


Preisgestaltung Ihrer Monteurzimmer

Preisgestaltung bei Monteurzimmern

Wenn die Nachfrage nach einer Monteurunterkunft trotz hohen Bedarfs überraschend gering ausfällt, kann das nicht selten am falsch festgelegten Preisniveau liegen. Allerdings bedeuten pauschal günstige Zimmerpreise keine Garantie für ein unmittelbares Ansteigen von Reservierungsanfragen. Zumal die wenigsten Vermieter unterhalb eines marktüblichen Preisniveaus kaum noch kostendeckend ihre Zimmer anbieten können.

Auf die richtige Mischung kommt es also an. Sowohl private wie auch gewerbliche Anbieter von Monteurunterkünften sollten sich die nötige Zeit nehmen, um die optimale Preisfindung erzielen zu können.

Wie finde ich den optimalen Preis?

1. Kosten bilanzieren

Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Kosten, die Ihre Unterkunft verursacht. Dafür müssen Sie alle Kostenfaktoren einbeziehen, die für das Betreiben der Handwerkerunterkunft notwendig sind. Neben Fixkosten wie Versicherungsgebühren oder etwaige Kreditraten, zählen dazu auch die laufenden Kosten im Falle der Vermietung durch Wasser-, Strom- und Gasverbrauch.  Erst wenn Sie all diese Kostenbestandteile berücksichtigen, haben Sie die notwendige Grundlage um die Wirtschaftlichkeit eines bestimmten Preisniveaus Ihrer Unterkunft bestimmen zu können.

2. Regionale Preisunterschiede sondieren

Ein wesentlicher Faktor in der Frage der Preisermittlung liegt in der Beschaffenheit des regionalen Angebots- und Nachfrageverhältnisses. Eine Orientierung am Preisniveau anderer Anbieter von Monteurzimmern innerhalb der eigenen Region gibt meist Aufschluss über die allgemeine Marktlage.

3. Die eigene Zielgruppe kennen

Wenn Studenten oder Kurzurlauber mit schmalem Reisebudget die relevante Zielgruppe darstellen sollte, fällt das Preisniveau natürlich deutlich geringer aus als im Falle von Geschäftsreisenden oder auch Monteuren. Letztere haben meist betrieblich festgesetzte Tagesbudgets für Kost und Logis. Als Vermieter müssen Sie sich der zentralen Frage stellen an welche Gästeklientel Sie vorwiegend vermieten wollen und auf dieser Grundlage das Verhältnis von Preis und Auslastung der Unterkunft bestimmen. Ein hohes Preisniveau bedeutet eine geringere Auslastung und umgekehrt. Auch in diesem Fall müssen Sie die Spielräume Ihres regionalen Zimmermarktes kennen, um die richtige Entscheidung treffen zu können.

Zusatzleistungen – wann berechnen?

Nicht jeder Gast legt Wert auf ein umfangreiches Angebot an Zusatzleistungen wie einem W-LAN-Hotspot, die Nutzung einer Waschmaschine oder ein kleiner Zimmerservice mit Frühstück, Handtuch- und Bettwäschenwechsel. Inwieweit solche Services in Frage kommen hängt also in erhöhtem Maße von den Bedürfnissen der Gäste ab. Studenten und Geschäftsreisende legen auf einen Internetzugang in der Regel höheren Wert als der durchschnittliche Handwerker, der hauptsächlich ein bequemes Bett und Kochmöglichkeiten bevorzugt. Ob Sie diese Zusatzleistungen dann extra berechnen oder in einem Komplettpreis verrechnen, orientieren Sie am besten an der individuellen Nachfrage Ihrer Gäste.

Berechnung des Verbrauchs

Mit der Berechnung der erhöhten Verbrauchskosten im Winter kann sich in einigen Fällen eine gesonderte Berechnung lohnen, die über den separaten Zähler der Wohnung bestimmt wird. Wenn Sie allerdings eine Monteurwohnung mit einzeln vermieteten Monteurzimmern anbieten, dann bietet sich ein angemessener Pauschalpreis an, der sich an den Tagessätzen der Betriebe und dem Durchschnittsverbrauch des Gastes orientiert.  Eine kurze Recherche im Netz gibt hier auch Aufschluss.

Saisonale Auslastung

Der große Vorteil bei der Vermietung der Ferienwohnung als Monteurwohnung ist die saisonübergreifende Nachfrage nach diesen Unterkünften. Anders als bei Urlaubern müssen Sie bei einem Kundenstamm von Handwerkern und Monteuren keine Unterteilung von Haupt- zu Nebensaison vornehmen. Wiederum können Sie in bestimmten Messezeiträumen ein höheres Preisniveau festsetzen, sofern Sie in klassischen Messestädten von einer temporär enormen Nachfrage profitieren.

Preisfestlegungen an der Mietdauer orientieren

Die Preise pro Übernachtung setzen Sie sinnvollerweise in das Verhältnis von Aufenthaltsdauer und Belegung bzw. Gästeanzahl pro Unterkunft. Eine kurzfristige Vermietung einer 4 Zimmer großen Monteurwohnung mit ein- oder zwei Köpfen fällt dementsprechend kostenintensiver aus als bei einer Vermietung derselben Unterkunft für mehrere Wochen und bei voller Belegung. Ab einem Belegungszeitraum von vier Wochen bietet sich auch ein vertretbarer Pauschalpreis an, der die Verrechnungsmodalitäten auch deutlich vereinfacht.

Tagespreise und Renditechancen

Die Tagespreise von Monteurzimmern werden von Vermietern recht unterschiedlich festgelegt. Je nach Region, Auslastung und Ausstattung der Unterkunft sowie saisonaler Nachfrage, können die Tagessätze häufig sehr unterschiedlich ausfallen. Dementsprechend lässt sich kaum ein durchschnittlicher Tagespreis bestimmen, der allgemeine Gültigkeit hätte.
Generell empfiehlt sich bei größeren Gruppenunterkünften für  Montageteams Rabatte und Pauschalen anzubieten, um die Auslastung zu erhöhen und idealerweise Stammgäste zu gewinnen. Wenn Sie diese Aspekte berücksichtigen, haben Sie allerbeste Chancen auf eine sehr zufriedenstellende Rendite, die gegenüber einer Festvermietung deutlich höher ausfällt. Eines sollte man auf jeden Fall nicht unterschätzen:

Die beschriebenen Details in der Preisgestaltung können am Ende einen durchaus großen Unterschied hinsichtlich der Renditechancen Ihrer Monteurunterkunft ausmachen.

Die richtige Möblierung für Ihre Monteurunterkunft

Das mein-Monteurzimmer-Bett

Einfach ausgeschlafener – nur mit dem richtigen Bett!

Nichts ist entscheidender für einen gelungenen Aufenthalt in einer Monteurunterkunft als die Qualität der Betten. Ein erholsamer Schlaf ermöglicht den Monteuren bessere Arbeitsleistungen und so auch eine verbesserte Lebensqualität. Außerdem werden Ihre Gäste den bequemen Aufenthalt in Ihrer Unterkunft besser im Gedächtnis behalten und zum nächsten Einsatz wiederkommen.

Sie sollten also hinsichtlich des Komforts der Matratze und der Konstruktion des Bettgestells keine geringen Ansprüche stellen. Im Gegenteil, hier lohnt sich eine der höheren Qualität angemessene Investition, da Ihre Betten bei hoher Auslastung jede Nacht beansprucht werden. Wir von mein-Monteurzimmer.de haben die Erfahrung gemacht, dass hochwertige und bequeme Betten die wichtigste Investition in die Möblierung einer Monteurunterkunft darstellt. In der Vergangenheit haben auch wir den Fehler begangen, unsere eigenen Unterkünfte mit sehr günstigen Betten auszustatten, die innerhalb kurzer Zeit wieder ausgetauscht werden mussten.Wer an der Qualität der Betten spart, der kauft zweimal!

Wählen Sie ein Bett mit einem stabilen Bettgestell, vorzugsweise aus Metall, robuster Verschraubung und einem Lattenrost mit flexiblen Federelementen. Für die Matratzenwahl empfiehlt sich eine Kaltschaumvariante mit mittlerer Härte. Achten Sie auch bei diesem Produkt auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Sollten Sie Ihre Unterkunft komplett neu ausstatten und Fragen  haben, können Sie diese sehr gerne über service@mein-Monteurzimmer.de an uns stellen. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten und mit unseren Beratungstipps weiterhelfen.

Sicherer Stauraum – abschließbare Spindschränke

Die Wahl der passenden Schränke für eine Monteurunterkunft sollte nicht leichtfertig getroffen werden. Wir empfehlen daher auf ein robustes und geräumiges Modell zurückzugreifen. Durch den regelmäßigen Austausch mit unseren Suchenden konnten wir feststellen, dass sich einzeln abschließbare Spindschränke als besonders praktisch erwiesen haben. Diese geben den Gästen die Möglichkeit ihre Kleidung und persönliche Dinge eigenmächtig zu verschließen.

Wichtig:
Achten Sie beim Kauf der Spindschränke auf Modelle, die mittels eines Drehriegels mit einem Vorhängeschloss verschließbar sind. Das Risiko des Schlüsselverlusts und deren kostenaufwendiger Ersatz werden dadurch vermieden. Gerade in Monteurwohnungen mit mehreren Betten zeigt sich eine solche Lösung als ausgesprochen zweckdienlich.

Nützliche Spartipps von mein-Monteurzimmer.de

Spartipps für Ihr Monteurzimmer - mein-Monteurzimmer.de

Installation einer Münzdusche

Münzduschen sind als sanitäre Einrichtung insbesondere für größere Gruppenunterkünfte eine sehr ökonomische Lösung. Je nach Hersteller gibt es hier Produkte, die mit Wertmarken oder Euromünzen bestückt werden können. Sollten die Nebenkosten für Wasser, aber auch in kleineren Monteurunterkünften die üblichen Größenordnungen deutlich überschreiten, kann sich auch hier ggf. eine Installation bzw. Anschaffung lohnen und über die Zeit bei immer weiter steigenden Energiekosten amortisieren.

Die angenehme Zimmertemperatur

Ein regelmäßiges Entlüften der Heizkörper verbessert die Wärmeleistung und Geräuschentwicklung Ihrer Heizung. Hier können Einsparpotentiale von bis zu zehn Prozent erreicht werden. Sollte allerdings die Wasserversorgung der Heizkörper nicht mehr richtig funktionieren und die Heizleistung trotz hoher Einstellung nicht mehr funktionieren, sollte ein Fachmann zu Rate gezogen werden. Außerdem ist regemäßiges Stoßlüften bei ausgeschalteter Heizung sehr effektiv. Freundliche, kleine Hinweisschilder für Ihre Gäste können für den ökonomischen Umgang mit Energie durchaus hilfreich sein.

Die meisten abreisenden Monteure vergessen die Temperatur der Heizung runter zu regeln. Hier empfiehlt es sich vor der Reinigung achtsam zu sein. Wenn sich die nächste Gruppe von Monteuren ankündigt, drehen Sie die Heizung erst kurz vor Anreise auf.  In regelmäßigen Abständen sollten auch alle Isolierungen und Dichtungen von Fenstern, Türen etc. überprüft werden.

Abschließend noch ein paar clevere Energiespartipps:

  • Glühlampen und Halogenstrahler durch LEDs ersetzen
  • Bewegungsmelder in Toiletten oder Fluren anbringen
  • Kühlschränke und Truhen regelmäßig überprüfen und auf 7 bzw. minus 18 Grad regeln (regelmäßige Reinigung von Luftgitter und Dichtungen)
  • Ggf. Einbau einer Spülmaschine mit Wärmerückgewinnung
  • Anschluss der Waschmaschine ohne Wärmerückgewinnung an Warmwasseranschluss (Voreinstellung von Sparprogrammen wählen)
  • Töpfe, Pfannen mit unebenen Böden verbrauchen durch ungenügende Hitzeaufnahme ein Drittel mehr Energie (bei Ausstattung zu bedenken)
  • Wassersparende Duschköpfe (beeinträchtigt nicht das Duschvergnügen, da nur der Durchmesser und nicht der Druck des Wasserstrahls reduziert wird)
  • Wasserhähne mit Durchflussbegrenzer ausstatten (Reduzierung der Wasserdurchflußmenge von 18 auf bis zu 6 Liter pro Minute)

Sicheres und abmahnfreies Internet für Ihre Gäste

sorglosinternet.de - Sicheres und abmahnfreies Internet für Ihre Gäste


Im digitalen Zeitalter ist die Internetnutzung ein mittlerweile alltägliches Bedürfnis vieler Kurzzeitmieter. Auch Sie möchten Ihre Unterkunft gerne mit einem Gäste-WLAN ausstatten, hatten bisher aber Angst vor Missbrauch und hohen Zusatzkosten?

Keine Angst mehr vor Abmahnungen

Wir von mein-Monteurzimmer.de freuen uns Ihnen nun eine kostengünstige und sichere Lösung mitteilen zu können. Nach langer Recherche erfuhren wir von einem optimalen Dienstleister für Internet ohne Abmahnsorgen: "sorglosinternet".

Deren sogenannte "sorglosbox" muss nur an Ihren bestehenden Router angeschlossen werden und schon stellen Sie Ihren Gästen ein schnelles und abmahnfreies Internet zur Verfügung. Da alle Daten Ihres Gäste-WLAN über die Server von "sorglosinternet" laufen, stehen Sie in keiner Beziehung zum Online-Verhalten Ihrer Gäste. Sie übernehmen keine Haftung für evtl. Missbrauch dieses WLAN! Auch der Datenschutz ist gewährleistet, da "sorglosinternet" keine Daten filtert, speichert oder blockiert.

mein-Monteurzimmer.de nutzt diesen Anbieter!

Wir von mein-Monteurzimmer.de haben uns von diesem Service persönlich überzeugen können und die "sorglosbox" in unseren eigenen Unterkünften getestet. Neben der beschriebenen Sicherheit für die Vermieter haben uns die einfache Bedienbarkeit und der günstige Preis begeistert.

Kosten und Laufzeit

Die "sorglosbox" kostet einmalig  99 Euro und wird einfach an den bestehenden Router angeschlossen. Die monatlichen Gebühren belaufen sich auf 14 bzw. 19 Euro, je nach Dauer der Vertragslaufzeit. Durch unsere Kooperation mit "sorglosinternet" bietet mein-Monteurzimmer.de seinen Vermietern einen exklusiven Rabatt an: Nutzen Sie unser Angebot über den Link und sparen Sie 10 Euro auf Ihre Bestellung bei Eingabe des Gutscheincodes "mein-Monteurzimmer".

Ihr Gutscheincode lautet: mein-Monteurzimmer

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das Service-Team von "sorglosinternet" unter der Telefonnummer 030 120 76 342. Weitere Infos finden Sie unter www.sorglosinternet.de.

Hinweis:

Unsere Artikel und Empfehlungen wurden mit großer Sorgfalt recherchiert und verfasst. Bitte beachten Sie, dass wir jedoch keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit übernehmen können.
Für eventuelle Schäden oder Mängel, die aus der Benutzung dieser Beiträge, Artikel oder Empfehlungen entstehen, übernehmen wir keine Haftung.