Impressum & Datenschutz für einen Sicheren Online-Auftritt

Impressum & Datenschutz für einen Sicheren Online-Auftritt

Auf der sicheren Seite mit Impressum und Datenschutz

Sie präsentieren Ihre Unterkunft auf einer Website, in Flyern oder Prospekten? Dann haben Sie sicher an ein Impressum gedacht. Es gilt, bestimmte Informationspflichten zu beachten und rechtliche Anforderungen an den "Auftritt" einzuhalten. Der Datenschutz ist in den letzten Jahren ein immer wichtigeres Thema geworden, vor allem seitdem am 25. Mai 2018 die EU-Datenschutz- Grundverordnung wirksam geworden ist. Sie als Vermieter dürfen das Thema Datenschutz auf keinen Fall vernachlässigen, da Sie durch die Vermietung mit personenbezogenen Daten Ihrer Gäste in Kontakt kommen.

Braucht man ein Impressum?

Haben Sie eine eigene Website für die Vermietung Ihrer Unterkünfte erstellt, handelt es sich "stets um geschäftsmäßig angebotene Telemedien im Sinne des Telemediengesetzes (TMG), die dessen Impressumspflicht nach § 5 auslösen". Sie sind also gesetzlich zur Anbieterkennzeichnung verpflichtet. Das Impressum muss leicht zu finden, gut sichtbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. Es darf nicht versteckt sein und der Nutzer muss von jeder Unterseite der Website darauf zugreifen können.

Welche Angaben gehören ins Impressum?

  • Name und Anschrift des Website-Betreibers
  • Straße, Hausnummer, PLZ, Ort
  • Angabe der Rechtsform
  • Angaben zur schnellen Kontaktaufnahme
  • Register / Registernummer
  • Umsatzsteuer- Identifikationsnummer
  • Berufsspezifische Angaben

mein-Monteurzimmer.de empfiehlt Ihnen den praktischen Impressum-Generator auf eRecht24.de, mit dem Sie schnell und rechtssicher ein Impressum mit allen notwendigen Informationen erstellen können: https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html  Bitte beachten Sie, dass diese Hilfestellungen im Internet keine Rechtsberatung bei einem Rechtsanwalt ersetzen können.

Zwingend notwendig für Ihre Website

Was ist das Impressum?

"Ein Impressum ist eine gesetzlich vorgeschriebene Herkunftsangabe in Publikationen, die Angaben über den Verlag, Autor, Herausgeber oder die Redaktion enthält, vor allem um die presserechtlich für den Inhalt Verantwortlichen kenntlich zu machen."
(Definition)

Auf einer Website beinhaltet das Impressum eine "ladungsfähige Anschrift des Inhabers der Website, damit rechtliche Ansprüche gegen diesen gerichtlich durchgesetzt werden können. Die Pflicht zur sogenannten "Anbieterkennzeichnung" (Impressumspflicht) ergibt sich aus § 5 TMG sowie § 55 RStV." (weitere Informationen)

Daten schützen nach dem DSGVO

Datenschutz!Wenn es darum geht, personenbezogene Daten* zu schützen, wird einem die Wichtigkeit des Wortes Datenschutz bewusst. Wer will schon immer preisgeben, wo man wohnt, welche Telefonnummer man hat oder unter welcher E-Mail Adresse man erreichbar ist?  Deshalb muss jeder, der mit Kundendaten in Berührung kommt, auf den Datenschutz achten. Seit dem 25.08.2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO. Die DSGVO ist eine Verordnung der Europäischen Union, die das Datenschutzrecht für ganz Europa vereinheitlichen soll. Jedes Unternehmen ist von der DSGVO betroffen, das im Internet aktiv ist - Kundendaten, Newsletter, Werbemails, Werbung auf Facebook oder in anderen Social Media Kanälen, Nutzer-Tracking...

So gilt auch für Sie als Vermieter die DSGVO. Beachten Sie auf Ihrer Website die Datenschutzerklärung, vor allem auch dann, wenn Sie eine Werbestatistik erstellen oder Daten verfolgen wollen (Google-Analytics). Es ist nach dieser Verordnung nicht mehr ausreichend, im Impressum anzugeben, dass Daten erhoben werden. Bieten Sie eine vollständige Datenschutzerklärung an, um sich vor Abmahnungen zu schützen. Weitere Informationen zum DSGVO finden Sie hier.

* Was sind personenbezogene Daten?

  • Name
  • Adresse
  • E- Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Geburtsdatum
  • Kontodaten
  • Kfz-Kennzeichen
  • Standortdaten
  • IP- Adressen
  • Cookies

Was ist die DSGVO?

DSGVO ist die Abkürzung für die Datenschutz-Grundverordnung, die europaweit gilt. Sie enthält Vorschriften, um natürliche Personen bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und im freien Verkehr solcher Daten zu schützen. So werden die Grundrechte und die Grundfreiheiten natürlicher Personen bewahrt, insbesondere eben das Recht auf Schutz personenbezogener Daten. Die DSGVO gilt für jeden, der personenbezogene Daten von natürlichen Personen verarbeitet. Daten von juristischen Personen (z.B. Unternehmen) umfasst die DSGVO nicht.

Datenschutz-Grundverordnung zur Sicherheit!

Hinweis

Unsere Artikel und Empfehlungen wurden mit großer Sorgfalt recherchiert und verfasst. Bitte beachten Sie, dass wir jedoch keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit übernehmen können. Für eventuelle Schäden oder Mängel, die aus der Benutzung dieser Beiträge, Artikel oder Empfehlungen entstehen, übernehmen wir keine Haftung.
Nach oben