Handwerk wirbt in Schulen früh gegen Fachkräftemangel

08.05.2019

Das Handwerk sucht händeringend nach qualifizierten Fachkräften und Auszubildenden. Da seit Jahren die Zahlen immer weiter absinken gehen einige Betriebe und Handwerkskammern nun neue Wege.

Im bayerischen Schwaben versucht man für das Handwerk in Schulen zu werben. Der Landkreis Donau-Ries hat gemeinsam mit dem eigenen Wirtschaftsförderverband , der regionalen Handwerkskammer sowie dem Staatlichen Schulamt und einigen Handwerksbetrieben eine vernetzte Aktion zur Berufsorientierung an Grundschulen gestartet. Gemeinsam möchten die Beteiligten den Eltern und Schülern früh das Thema Handwerk und vor allem die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten näherbringen.

Auch in Brandenburg versucht man auf ähnliche Weise junge Menschen für das Handwerk zu begeistern. Hier stellen Fachkräfte ihre Gewerke etwa in einer Waldorfschule vor. Ein gelernter Metallbauer versucht Schüler das Schmiedehandwerk mit ganz praktischen Arbeiten schmackhaft zu machen. Die Schüler sollen aber vor allem einen realistischen Eindruck von den Herausforderungen, Chancen und Anforderungen solcher Berufe gewinnen.

Presse­kontakt

Felix Böhm
Leitung Marketing & PR
mein-Monteurzimmer.de

Weimarer Straße 21
36039 Fulda

Telefon­nummer
+49 661 – 29 19 14 13
Faxnummer
+49 661 - 29 19 14 20
E-Mail­adresse
presse@mein-Monteurzimmer.de

Downloads

  • Illustration der Geschäftsführer

  • JPG
  • PNG
Nach oben