Social Media im Handwerk

04.04.2018 Felix Böhm

Soziale Netzwerke gewinnen im Handwerk an Bedeutung

Was vor einigen Jahren noch ungewöhnlich schien entwickelt sich nun langsam aber sicher zu einer Notwendigkeit: die Präsenz von Handwerksbetrieben in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Whatsapp. Gerade der Messenger ist nach Angaben der Plattform handwerk.com eine der wichtigsten digitalen Kanäle zur Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern. Auch Facebook gewinnt für viele Betriebe an Relevanz, da die enorme Reichweite des Netzwerks attraktive Akquisepotentiale bietet.

Doch noch dürfte die digitale Revolution im Handwerk bevorstehen, schließlich verschleppen einige Inhaber die notwendigen Anpassungen und Veränderungen an die nachfolgende Generation. Das birgt allerdings schwer kalkulierbare Risiken, da der informationstechnische Fortschritt nicht auf die Befindlichkeiten und Schwergängigkeit traditioneller Branchen Rücksicht nehmen wird. Die nächsten Jahre werden zeigen wie gut und vor allem wie schnell das Handwerk auf die großen Herausforderungen der digitalen Umwälzungen reagieren kann.     

Presse­kontakt

Felix Böhm
Leitung Marketing & PR
mein-Monteurzimmer.de

Weimarer Straße 21
36039 Fulda

Telefon­nummer
+49 661 – 29 19 14 13
Faxnummer
+49 661 - 29 19 14 20
E-Mail­adresse
presse@mein-Monteurzimmer.de

Downloads

  • Illustration der Geschäftsführer

  • JPG
  • PNG
Nach oben