mein-monteurzimmer - logo - bildmarke
mein-monteurzimmer - wortmarkemein-monteurzimmer - Claim

Monteurzimmer suchen

Erweiterte Suche

Rudi Handwerker macht heute im Harzvorland Stopp

Rudi langweilt sich erst in Salzgitter bis er strahlenden Geheimnissen auf die Spur kommt!

Ein herzliches Hallo,
wieder einmal melde ich mich aus meinem neusten Monteurzimmer zwischen Odenwald und den Lichtenbergen zurück, genauer gesagt: aus Salzgitter. Heute früh kam ich zu meiner Erleichterung ohne Stau und pünktlich aus Bergisch Gladbach los und erreichte die Stadt im Harz recht entspannt. Im Stadtteil mit dem malerischen Namen Sauingen konnte ich mich in meiner sehr bequemen und günstigen Monteurunterkunft einquartieren und schaute vor der Arbeit noch ein wenig Quatsch im Fernsehen an. Dabei hätte ich glatt wieder mal die Zeit vergessen und musste mich dann doch plötzlich sehr beeilen um noch rechtzeitig auf der Baustelle einzutreffen. Wir mussten zusammen mit Mitarbeitern der Salzgitter AG einige Röhrenverbundsysteme austauschen und mir fiel dabei die ehrenvolle Aufgabe des Baggerfahrers zu. Also schaufelte ich erst einmal gemächlich genügend Erdreich von A nach B, bis mir einer meiner Kollegen das Zeichen gab aufzuhören.

Russische Überraschung

In meiner Mittagspause las ich gelangweilt in der Salzgitter-Zeitung und wäre beinahe eingeschlafen, wenn mich nicht plötzlich Wladimir geweckt hätte. Ich fragte den alten Spinner was ihn denn hierher verschlagen hat und er berichtete mir, dass er unbedingt meine Hilfe bräuchte um etwas wiederzubeschaffen. Ich war natürlich erstmal skeptisch, aber meine Loyalität erlaubte in diesem Fall keinen Rückzieher und so versprach ich ihm direkt mitzukommen. Wir verließen unerlaubterweise die Baustelle und fuhren zum Bundesamt für Strahlenschutz, das seit 1989 in Salzgitter seinen Sitz hat. Als wir an der Adresse eintrafen wurde ich langsam ein wenig nervös, denn Wladi machte keine Anstalten mich über sein Vorhaben in Kenntnis zu setzen. Stattdessen führte er mich wortlos um das abgesperrte Gebäude herum und hämmerte gegen eine dicke Stahltür an einem versteckten Seiteneingang. Ich schaute mich etwas panisch um, bis sich schlagartig die Tür öffnete und ein älterer Herr in Uniform mit versteinerter Miene herausblickte, sich zweimal umblickte und Wladimir wortlos einen Aluminiumkoffer übergab. Ich verstand nur Bahnhof und blickte die beiden fragend an. Der Uniformträger verschwand jedoch wieder so schnell wie er gekommen war hinter seiner Tür und Wladimir zerrte mich zurück zu unserem Auto.

Rätselhafte Beute

Als wir wieder auf der Straße unterwegs waren fragte ich Wladimir was die ganze Aktion zu bedeuten hat und warum ich überhaupt mitkommen musste. Ich erhielt keine Antwort bis wir bei meiner Monteurwohnung angekommen waren und Wladimir plötzlich mit ein paar dürren Worten erläuterte was ich tun sollte. Ich sollte den Koffer bei mir verstecken und keinem Menschen davon erzählen, auch zu Roman kein Sterbenswort. Er behauptete außerdem, dass er mir auf gar keinen Fall erzählen darf was sich in dem mysteriösen Koffer befindet und ich unter keinen Umständen den Koffer öffnen darf. Mein Leben hänge davon ab. Mit diesen beruhigen letzten Worten drückte er mir die rätselhafte Fracht in meine Hände und verabschiedete sich hastig. Ich stand ratlos vor meinem Monteurzimmer und schaute wenig begeistert auf dieses silberne Ding in meinen Händen. Der Koffer war weder besonders schwer noch auffällig leicht und als ich ihn schüttelte konnte ich kein einziges Geräusch wahrnehmen.  Ich kaute nervös auf meiner Unterlippe und ließ das Ding unter meinem Bett verschwinden. Heute Nacht werde ich wahrscheinlich nicht so gut schlafen, obwohl ich momentan das Gefühl habe als ob meine Matratze wärmer wäre als vorher. Naja, alles sehr seltsam. Morgen treffe ich Wladi wieder in Oberhausen. Hoffentlich erfahre ich dann mehr.

Bis dann, euer Rudi.

ZURÜCK ZUM REISETAGEBUCH

* Hinweis: Der Satz „Deutschlands größtes Angebot speziell für Monteurunterkünfte“ bezieht sich auf die Gesamtanzahl von kostenpflichtigen und kostenfreien Unterkunftseinträgen in unserem Angebot mein-Monteurzimmer.de.