mein-monteurzimmer - logo - bildmarke
mein-monteurzimmer - wortmarkemein-monteurzimmer - Claim

Monteurzimmer suchen

Erweiterte Suche

Der Montage-Reiseführer Köln

Der Montage-Reiseführer Köln von mein-Monteurzimmer.de


In der Domstadt fühlt man sich schnell heimisch und kann viel entdecken. Ob Kölner Karneval oder Kölsche Brauhauskultur. Von rheinischem Frohsinn und Kölscher Lebensart lässt sich jeder gern anstecken.

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

Kölsche Kirchenkultur

Wo, wenn nicht in Köln lässt sich ein freier Tag besser verbringen. Die Stadt der Närrinnen und Narren hat nicht nur 5 Jahreszeiten und eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands, sondern gilt auch als sympathischste und herzlichste unter den Millionenstädten der Republik. Um sich von den stressigen Montagetätigkeiten erstmal zu erholen, empfiehlt es sich einen kleinen Spaziergang vom Bahnhof ausgehend über die Domplatte zu beginnen und sich dort von der majestätischen Pracht des Kölner Doms beseelen zu lassen. Über dieses Meisterwerk der Gotik ist schon ausreichend geschrieben worden, deshalb soll hier nur folgendes gesagt werden: Einmal in seinem Leben sollte man dieses monumentale Bauwerk abendländischer Kirchengeschichte besucht haben. Auch nicht-religiöse Menschen dürften beeindruckt sein. Nach diesem obligatorischen Dombesuch können Sie natürlich noch weiteren kirchenbaulichen Meisterwerken der Stadt einen Besuch abstatten. Satte zwölf romanische Kirchen finden sich in Köln und eine der sehenswertesten ist St. Maria im Kapitol.

Der Montage-Reiseführer - mein-Monteurzimmer.de

Abhängen am Rhein

Zur Mittagsstunde steht einem vielleicht der Sinn nach einem Blick in die Ferne. Wir überqueren dafür die schöne Hohenzollernbrücke und kommen zum idealen Platz für unser Vorhaben. Die Besucherplattform Köln-Triangle, die in 100 Meter Höhe liegt und einen fantastischen Blick auf die Kölner Altstadt bietet. Von hier aus können wir auch schon die nächste Station ins Auge fassen. Die Kölner Rheinseilbahn. Sie wurde zur Bundesgartenschau im Jahre 1957 eröffnet und ermöglicht eine Überquerung des Rheines von den Stadtteilen Rhiel und Deutz aus. Bis 2006 hat die Rheinseilbahn 14 Millionen Passagiere unfallfrei befördert und gilt als eines der sichersten Beförderungsmittel in Köln. Nun, wer nach diesen beschaulichen Momenten wieder ein wenig Bewegung und Kulturgenuss haben möchte, der sollte sich der spannenden Museumslandschaft Kölns widmen. Lohnenswert ist auf jeden Fall ein Besuch im Römisch-Germanischen Museum mit hochinteressanten archäologischen Exponaten aus der Kölner Frühgeschichte. Mit einem kurzen Spaziergang am Rheinufer erreicht man auch das außergewöhnliche Schokoladenmuseum. Hier können Liebhaber der süßen Leckerei alles erfahren was es über die Kakaofrucht zu wissen gibt und sogar eine komplette Schokoladenfabrik begutachten.

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

Der Montage-Reiseführer - mein-Monteurzimmer.de

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

Narrenzeit in der Dommetropole

Nachdem nun schokoladenreich gesündigt wurde, kann ein Verdauungsspaziergang im Rheinpark nicht schaden und neue Kräfte mobilisieren. Als nächste Anlaufstation dürfte ein Abstecher im Kölner Zoo Tierliebhabern das Herz höher schlagen lassen und mit dem größten Elefantenpark in Europa Eindruck hinterlassen. Sollten Sie Ihren freien Tag während des Kölner Karnevals verbringen, dann wird Sie diese Stadt von ganz allein in diesen unvergleichlichen Trubel aus Lebenslust, Heiterkeit und närrischen Frohsinn ziehen. Der Rosenmontagszug und die Weiberfasnacht sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man in dieser Zeit in Köln sein sollte.

Der Montage-Reiseführer - mein-Monteurzimmer.de

Kulinarische Exkursionen

Jetzt, da so langsam die Abendstunden anbrechen, ist eine Kneipentour in Köln absolutes Pflichtprogramm. Ein hervorragendes Viertel ist in dieser Hinsicht das sogenannte "Kwartier Latäng" in Sülz. Die passende Kneipe findet sich dort garantiert und der Begriff "Sperrstunde" ist hier auch meistens ein Fremdwort. Mitte Juli findet in Köln auch immer die faszinierende Veranstaltung "Kölner Lichter" statt, die durch spektakuläre Feuerwerke und Lichtspiele zu begeistern weiß und auch im Fernsehen übertragen wird. Eines darf zum Abschluss eines ereignisreichen Tages in Köln natürlich nicht fehlen: Die kulinarischen Spezialitäten "Himmel un Äd" oder auch "Halve Hahn" mit einem Kranz Kölsch in einem der traditionsreichen Kölschen Brauhäuser. Wer diese Klassiker der Kölschen Küche noch nicht kennt, der sollte sich überraschen lassen.

Am Ende dieses Tages ist eines ganz gewiss: Köln ist immer eine Reise wert!

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

ZURÜCK ZUR MONTAGE-REISEFÜHRER-ÜBERSICHT

* Hinweis: Der Satz „Deutschlands größtes Angebot speziell für Monteurunterkünfte“ bezieht sich auf die Gesamtanzahl von kostenpflichtigen und kostenfreien Unterkunftseinträgen in unserem Angebot mein-Monteurzimmer.de.