mein-monteurzimmer - logo - bildmarke
mein-monteurzimmer - wortmarkemein-monteurzimmer - Claim

Monteurzimmer suchen

Erweiterte Suche

Der Montage-Reiseführer Dortmund

Der Montage-Reiseführer Dortmund von mein-Monteurzimmer.de


Die Ruhrmetropole ist mehr als Fußball! Dortmund ist eine der grünsten Städte in Deutschland und hat eine interessante Museumslandschaft zu bieten. Und für Freunde einer gepflegten Hopfenkaltschale ist man hier sowieso an der genau richtigen Adresse!

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

Grün, grüner, Dortmund

Auf die Borussen, fertig, los! Viele verbinden mit Dortmund sofort den Traditionsverein und achtfachen Deutsche Meister BVB. Das Dortmund allerdings noch viel mehr zu bieten hat, das wissen nur wenige. Wir starten jetzt mal entspannt in den Tag und bewegen unseren Allerwertesten raus aus unserem Monteurzimmer in Dortmund. Unsere erste Station führt uns in die Parks der Ruhrpottmetropole. Von wegen Schwarz-Gelb, viele wissen gar nicht wie grün Dortmund eigentlich ist. Beinahe 50 % der Stadtfläche werden von Parks bzw. Grünflächen eingenommen und wo ließe es sich besser relaxen als hier. Wer vor lauter Faulenzen jetzt schon Appetit bekommen hat, der kann sich im "Kartoffel Lord" in der Gerberstraße einmal vegetarische und vegane Speisen zwischen die Kiemen pressen. Wem zu morgendlicher Stunde eher der Sinn nach Bewegung steht, dem sei einmal eine witzige Sportart empfohlen: "Frisbee-Golf". Dieses körperlich durchaus anspruchsvolle Scheibenspiel kann man im Revierpark Wischlingen ausprobieren.

Der Montage-Reiseführer - mein-Monteurzimmer.de

Rosenduft und Kohlestaub

High Noon. Jetzt widmen wir uns doch mal der Kulturszene in Dortmund. Auf dem Programm stehen zunächst einmal ein Besuch auf dem Alten Markt und ein Blick auf das historische Alte Stadthaus. Die nächste Anlaufstelle ist der legendäre Westfalenpark. Dieses monströs große Gelände ist ein populäres Ausflugsziel der Dortmunder und Veranstaltungsort für Konzerte und verschiedene andere Open-Air-Events. Außerdem befindet sich dort mit dem "Rosarium" eine der weltweit größten Rosensammlungen. Freunde der Botanik flippen jetzt bestimmt aus vor Freude. Alle anderen sollten nach dem aktuellen Programm-Acts im Park Ausschau halten. Da ist für jeden was dabei. Um aber auch einmal etwas über die industrielle Vergangenheit Dortmunds zu erfahren, sollte eine Führung in der ehemaligen Zeche Zollern II/IV unbedingt in Erwägung gezogen werden. Hier erfährt der interessierte Besucher viel spannende Informationen über die Geschichte des Ruhrbergbaus. Die Zeche Zollern ist das erste technische Baudenkmal in Deutschland und international bekannt.

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

Der Montage-Reiseführer - mein-Monteurzimmer.de

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

Zum Mittagstee Roboter steuern

Kaum hat man ein wenig die Mittagsstunden genossen, schon ist wieder der halbe Tag rum. Aber egal, noch haben wir Zeit und schauen einmal in der, Achtung aufgepasst, "Deutschen Arbeitsschutzausstellung der Bundesanstalt für Arbeitschutz und Arbeitsmedizin" rein. Uff, was sich jetzt stinköde anhört ist tatsächlich hochspannend und durch die vielen experimentellen Anwendungen im Museum auch für Kinder ein Erlebnis. Hier kann man sogar einen richtigen Industrieroboter in Bewegung setzen oder ein komplettes Elektronenmikroskop begutachten.  So, und schon ist auch Kaffee-und-Kuchen-Zeit, was uns zum Kleinen Café Budapest in der Chemnitzerstraße führt. Hier gibt's die leckersten Torten der Stadt.

Der Montage-Reiseführer - mein-Monteurzimmer.de

Biergenuss im Pott

Huch, und plötzlich ist der Abend schon angebrochen. Gottseidank sind wir hier in einer traditionsbewussten Bierstadt und was gäbe es jetzt Schöneres als ein süffiges Dortmunder Union Pils. Von der 2004 abgerissenen Traditionsbrauerei in Dortmund zeugt nur noch das denkmalgeschützte "Dortmunder U", das restaurierte Firmenlogo, und erinnert an die altehrwürdige Bierkultur vergangener Zeiten. Das Pils schmeckt aber noch immer. Überhaupt, Gelegenheit zum Biertrinken findet sich in Dortmund genug. Die Kneipendichte ist die höchste im Ruhrgebiet.  Für Kulturfreaks sei der Vollständigkeit halber das Programm im Dortmunder Konzerthaus, Stadttheater oder Schauspielhaus im Zentrum der Stadt ans Herz gelegt. Bars und Clubs sind sicherlich nicht so heterogen wie in den Metropolen Hamburg oder Berlin, aber im Kreuzviertel finden sich dennoch ein paar ansprechende Adressen. Das Nightrooms dürfte auch Discofreunde Spaß machen. Und um einen Tag in Dortmund eigentlich erst so richtig rund zu machen, da sollte man das Glück haben und einmal live ein Spiel des ersten und einzig wahren Vereins der Stadt erleben dürfen:  dem BVB 09. Aber Vorsicht, vermeiden Sie blau-weiß gewandet im Stadion aufzutauchen. Das könnte böse enden.

Der Montage-Reiseführer - Vormittag

ZURÜCK ZUR MONTAGE-REISEFÜHRER-ÜBERSICHT